BlogLinuxMetabase

Projekt: Asset Management Teil3 Metabase

Kommen wir nun zum dritten Teil dieses Projektes. In den vorherigen Teilen habe ich über das Projekt selber gesprochen, die Datenbankstruktur und generelle Scripte erläutert bzw. erwähnt. Im zweiten Teil kam Django dazu. In diesem Teil werde ich das Metabase Frontend etwas genauer zeigen. Eins vorweg, ich werde hier nicht alle Funktionen von Metabase beschreiben, sondern nur diejenigen, die ich zurzeit verwende oder eventuell später verwenden möchte. Metabase selber betreibe ich zurzeit mit 2 Dashboards. Eins für die Dividenden und eins für meine gehaltenen Aktien und meine Einkünfte. Sind wir auf der Startseite, so kann eins von beiden ausgewählt werden.

 

In meinen Dividenden Dashboard lasse ich mir durch native Fragen, die Dividende pro Jahr, pro Firma und pro Firma im Jahr anzeigen. Native Fragen sind SQL Abfragen, die ich soweit selber geschrieben habe. Solch Fragen können aber auch mithilfe der Metabase Tools gänzlich ohne SQL erzeugt werden.

Hier ist z.B. die SQL Abfrage für die Dividende pro Firma im Jahr:

select min(COMPANY.NAME), sum(DIVIDENT.PROFIT),year(DIVIDENT.RECEIVED_AT)  as YEAR, min(Currency.CURRENCY) from STOCK_DIVIDENT DIVIDENT
inner join STOCK_COMPANY COMPANY on DIVIDENT.COMPANY = COMPANY.ID
inner join Currency on DIVIDENT.CURRENCY = Currency.ID Group by DIVIDENT.COMPANY, YEAR(DIVIDENT.RECEIVED_AT);

 

Unter meinem Stock Dashboard gibt es etwas mehr zu sehen. Dort liste ich alle mein kompletten Aktien auf. Käufe und Verkäufe und den Gesamtwert, den ich mit Aktien bisher realisiert habe. Auch hier sind alle Anzeigen per SQL von mir selbst geschrieben. Hier als Beispiel die Query von dem Torten Diagramm:

select sum(T.QUANTITY) as QUANTITY,C.NAME from STOCK_AVAILABLE_STOCK T INNER JOIN STOCK_COMPANY C on T.COMPANY = C.ID group by T.COMPANY

 

Zudem können sogenannte Pulse erstellt werden. Mit einem Pulse könn ihr Daten per Mail oder Slack nach einem bestimmten Zeitplan versendeen. Bisher habe ich diese Funktion noch nicht verwendet, aber ich gehe davon aus, dass ich die Benachrichtigung ab einem bestimmten Zeitpunkt einrichten werde.

 

Falls ihr euch noch die vorherigen Teile vom Projekt anschauen wollt, so findet ihr den ersten Teil hier und den zweiten Teil hier.

 

Fazit

Das war es von vorerst von diesem Projekt. Ich habe viel wissenswertes mitgenommen und konnte mich etwas in Django einarbeiten. Für mich war und ist es ein interessantes Projekt und ich entwickel es definitiv noch weiter. Für mich bringt es mittlerweile schon einen erheblichen Mehrwert. Durch das Admin Interface ist die Pflege der Daten einfach und komfortable und durch die Skalierbarkeit von Metabase kann ich mir mehrere Dashboard erzeugen, die mir jeweils andere Einsichten geben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.