Rückblende: Sao Paulo

Als ich meine Reise nach Brasilien antrat, war ich aufgrund meines ersten Interkontinentalfluges aufgeregt. Für mich war es das erste Mal, dass ich das Große Wasser überquerte. Als ich in Sao Paulo angekommen bin, wurde ich von einem Taxifahrer abgeholt und erstmal zur Firma gebracht. Dort wurde ich vom Betriebsleiter und Geschäftsführer freundlich empfangen. Ziel der Reise war es, die Netzwerkumgebung und Serverstruktur in unsere Umgebung zu integrieren. Alle Rechner, Drucker und Server mussten in unsere Domäne. Schnell stellte sich heraus, dass die Sprachbarriere ein Problem wird, denn dort wurde nur grob Englisch gesprochen. So wurde oft der Google Translater benutzt, damit ich mich überhaupt mit der Belegschaft ordentlich unterhalten konnte.

Geschäftsessen

In Erinnerung wird mir vorallem das Geschäftsessen bleiben, welches in einem guten brasilianischen Restaurant stattgefunden hat. Die brasilianische Küche hat einiges zu bieten. Interessant war das servieren der Speißen, denn dort gingen die Kellner mit den Fleischsorten von Tisch zu Tisch. Ist man satt, wird die Karte, die auf dem Platz liegt, umgedreht. Damit signalisiere ich, dass ich satt bin und nichts mehr möchte.

Sight Seeing in Sao paulo

Insgesamt blieb ich 7 Tage in Brasilien. Am am Samstag bekam ich eine Rundreise durch Sao Paulo. Sao Paulo hat ca 22 Millionen Einwohner. Diese Stadt ist monströs. Viel Zeit und viele Sehenswürdigkeiten rundeten das Sight seeing ab. Unter anderm war ein Museum, ein Garten und viele Statuen Ziel der Besichtigung. Bilder meiner Tour können in meiner Gallerie besichtig werden. Folgt dazu diesen Link Gallerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.